Das Netzwerk der Restaurationsbranche - IgFS

Aktuelles

Das Netzwerk der Restaurationsbranche - IgFS

igfs_ausbildung Das Netzwerk der Restaurationsbranche  - IgFS

 

Die Fédération Internationale des Véhicules Anciens FIVA beschloss 2009, mit einer weltweiten Initiative zur Förderung von Handel und Handwerk («Trade & Skills») im Bereich historische Fahrzeuge in Aktion zu treten. Die damalige Fédération Suisse des Véhicules Anciens heutiger Nachfolgeverband SHVF hat sich als „Geburtshelfer“ der Interessengemeinschaft der Fahrzeugrestauratoren engagiert. Rudolf Siegrist Rektor der Berufsschule Baden und Rolf Mäder als Vertreter der SHVF haben das Konzept IgFS ausgearbeitet. In einer Kerngruppe wurden mit Interessenten aus der Restaurationsszene das Konzept für einen Verband ausgearbeitet.  

Am 14. Mai 2011 wurde der Verband IgFS für Fahrzeugrestauratoren aller historischen Fahrzeuge wie Autos, Lastkraftwagen, Motor- und Fahrräder sowie deren Zulieferer in Baden gegründet.

Die IgFS verfolgt folgende Ziele:

  • Schaffung eines Netzwerkes in der Restaurationsbranche, in welchem sich die verschiedenen Spezialisten und Allrounder austauschen können
  • Ausführen von Restaurationsarbeiten nach den Vorgaben des Technik Codes der FIVA schafft Klarheit für die Restauratoren und deren Kunden
  • Plattform für Berufsleute, die ihr erworbenes Fachwissen an neue Generationen weitergeben wollen, damit junge Berufsleute von «alten Hasen» lernen können, damit fachspezifisches Wissen und Fertigkeiten nicht in Vergessenheit geraten
  • Schaffung einer Weiterbildung mit einem anerkannten Berufsabschluss in der Fahrzeug- und Restaurationsbranche
  • Besitzer und Sammler von Veteranenfahrzeugen, welche die Gewissheit erhalten, dass ihr Fahrzeug von ausgewiesenen Fachleuten professionell restauriert, instandgehalten, repariert und gepflegt wird

Damit Oldtimer auch weiterhin genutzt werden können, ist neben einer politischen Lobbyarbeit auch die Überzeugungsarbeit im Bereich des Oldtimer-Handwerks und -Handels notwendig. Die Untersuchung der FIVA: „The Historic Vehicle Movement in Europe“ zeigte eindrücklich auf, welches wirtschaftliche Potenzial in der Restaurierung von Oldtimern liegt. Die schweizerischen Handwerksbetriebe wurden durch die Aufbauarbeit des Vorstandes IgfS überzeugt, welcher greifbare Nutzen in einem solchen Engagements in einem Verband liegen kann.

Die Leistungen und Angebote der spezialisierten Betriebe im Bereich des Erhalts, der Pflege und des Betriebes der historischen und klassischen Fahrzeuge sollten bekannt gemacht werden und so zum Vorteil der Anbieter einerseits und der nachfragenden Oldtimerbesitzer andererseits.
Hierdurch kann frühzeitig in den Ausbildungsbetrieben gegengesteuert werden, wenn die Gefahr droht, dass einzelne, für den Erhalt dieser Fahrzeuge unabdingbare Fähigkeiten und Fertigkeiten verloren gehen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass nur die vollumfängliche Berücksichtigung aller Beteiligten die Zukunftssicherung derselben gewährleisten kann.

Umsetzung der Initiative «Handel und Handwerk» in der Schweiz. Bei den historischen Autos sind die Arbeiten in automobil-technische Arbeiten, Carrosseriearbeiten, Sattlerarbeiten, Autoelektroarbeiten etc. zu unterscheiden.

Das Sichern von alten Technologien ist für den Erhalt und der Pflege der heutigen historischen Fahrzeuge sehr wichtig. Aus diesem Grunde wurde 2012 unter Federführung der IgFS ein Ausbildungsverbund in Zusammenarbeit mit dem AGVS und Carrosserie Suisse gebildet.  
Der erste Lehrgang wurde im November 2015 mit 15 Teilnehmer an der Berufsschule Weinfelden gestartet. Die Ausbildung wird in enger Zusammenarbeit mit den schweizerischen Berufsfachschulen und den schweizerischen Verbänden des Automobilgewerbes durchgeführt.
Der erste Abschluss als Fahrzeugrestaurator mit eidg. dipl. Fachausweis ist für 2018 geplant.
Damit die Ausbildung finanziell langfristig gesichert ist, hat der Vorstand der IgFS einen unabhängigen Gönnerverein gegründet.

Die IgFS verfolgt mit Ihren Mitgliedern, dass die Fahrzeuge von gestern auf den Strassen von morgen rollen können. Wenn Sie Interesse als Mitglied oder Gönner der IgFS haben melden Sie sich über unsere Webseite www.igfs.ch wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf.

Mehr Informationen auf:

igfs-logo Das Netzwerk der Restaurationsbranche  - IgFS

www.fahrzeugrestauratoren.ch


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK